Blog Post

Musik von Linko

Musik von Linko

Während eines Pfadfindertreffens blieb das Auto von Lupo im Schlamm stecken. Als die SMS „Das Auto steckt im Schlamm“ ankam sahen die Pfadfinder sofort die Gelegenheit, ein Lied zu erfinden, welches diesen historischen Moment immer in Erinnerung halten würde. Es dauerte nicht lange bis dieses Lied die offiziell auserwählte Hymne der Verdaj Skoltoj wurde.

Während ich mir gelangweilt im Internet die Zeit vertrieb stieß ich zufällig auf eine Seite (onlinesequencer.net) mit der man „.mid“ Dateien importieren kann (dabei geht es um Musik) und nach Belieben weitere Noten und verschiedene Instrumente hinzufügen kann. Anfangs spielte ich ein bisschen herum und nutzte dafür ein zufälliges Lied aus der online Esperanto Liedersammlung (kantaro.ikso.net). Da ich noch nie solch ein Musikprogramm benutzt hatte testete ich erstmal sämtliche verschiedene Instrumente und Töne. Einige davon klangen schön zu dem Stück, die meisten allerdings weniger… Nachdem ich ein bisschen herumprobiert hatte fand ich dann einige gute Kombinationen. Während ich mich so darauf konzentrierte, eine modernere Version von „ekfloretis blanka roza flor'“ („eine weiße Rose begann zu blühen“) zu kreieren, verging der ganze Abend.

Hier die originale Version:

Und hier meine modernisierte Version, die sich besser für die Disko eignet:

Am nächsten Tag dachte ich mir „hm, das Spiel hat Spaß gemacht, davon will ich mehr machen!“ und ich fragte Dingo, ob er einen Vorschlag hat, welches Lied ich als nächstes verändern könnte. Er hatte die Idee, dass ich eine Orchesterversion der Hymne der Verdaj Skoltoj machen sollte. Also startete ich meinen Computer und suchte nach einer „.mid“ Datei der originalen Melodie. Nachdem ich eine kostenlose Datei gefunden hatte begann ich aus dem Stück eine neue, eine „linko“ Version zu machen. Ich nutzte verschiedene Instrumente und fügte in mühevoller Handarbeit einzelne Noten, eine zweite Stimme mit Violinen, eine Basslinie mit Posaune und Horn und Celli als Begleitung hinzu. Als letzten Pinselstrich nutzte ich das Vibrafon und warf einzelne hohe Töne in die Pausen zwischen den verschiedenen Teilen der Melodie. Eigentlich hatte ich dafür die Triangel nutzen wollen, jedoch hatte das Programm nur eine 8-Bit Triangel, die nicht zu den anderen Instrumenten passte. Also suchte ich ein bisschen und fand, dass das Vibrafon in dieser Weise gut in das Stück passte.
Am Ende verschönerte ich die Basslinie noch etwas und siehe da, fertig ist die Linko Orchesterversion der Hymne der Verdaj Skoltoj.
Viel Spaß beim Anhören!

Die originale Version, in der man die Melodie schlecht hört:

Und meine bearbeitete, etwas pompösere Version:

Ich habe immer noch das Gefühl, dass man etwas hinzufügen könnte, aber für den Moment bin ich zufrieden. Falls jemand von euch Verbesserungsvorschläge hat würde ich mich freuen diese zu hören!

Vielleicht wollt ihr auch selber ein tolles Stück kreieren?

Pfadfindergrüße,

Linko

 

[Bearbeitung 19.02.2021]

Mit dem Programm LMMS konnte ich eine besser klingende Version erstellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.